Europäische Mobilitätswoche 2016 in Chemnitz

 
 

Parallel zum Werkstätten:Tag 2016 in Chemnitz wird in der Stadt Chemnitz die Europäische Mobilitätswoche begangen. Jedes Jahr vom 16. bis 22. September widmen sich auf Initiative der Europäischen Kommission Kommunen in ganz Europa eine Woche lang der Förderung nachhaltiger und innovativer Verkehrslösungen.

In Chemnitz genießt das Thema Barrierefreiheit dabei seit längerem besondere Beachtung. Bereits in den Vorjahren organisierte die Stadt mit Partnern wie dem Behindertenbeirat, der Mobilen Behindertenhilfe oder dem Verein Weißer Stock Veranstaltungen, die auf Bedürfnisse von Menschen hinweisen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. So konnte man in einer Veranstaltung der Europäischen Mobilitätswoche 2008 im Rollstuhl vom Chemnitzer Küchwald in den Botanischen Garten  wandern. Unter der Anleitung von Vertretern des Weißer Stock e. V. und mit Hilfe von Blindenführhunden war es Besuchern des Mobilitätstages möglich, auf einem Blindenparcours die Welt aus der Perspektive blinder und sehbehinderter Menschen zu erleben.

Im Rahmen der diesjährigen Aktionswoche lädt die Chemnitzer Tourist-Information alle Kongressteilnehmenden zu einer barrierefreien Stadtführung speziell für mobilitätseingeschränkte und sehbehinderte Menschen ein.

Selbstverständlich stehen den Besuchern des Werkstätten:Tag 2016 auch alle anderen Veranstaltungen der Europäischen Mobilitätswoche in Chemnitz offen: Beispielsweise wird es eine Lesung in einer historischen Straßenbahn geben oder am Mobilitätstag ein Testgelände zum Thema „barrierefreier Verkehr“ in Zusammenarbeit mit dem Chemnitzer Tiefbauamtes mit dem Verkehrsbauunternehmen Railbeton.

 
Das komplette Programm der Europäischen Mobilitätswoche 2016 finden Sie auf der Internetseite der EU-Stelle der Stadt Chemnitz.  
   
 
   

 

Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen